Annan-who

Kofi Annan und Jimmy Carter bei der Debatte der „Elders“ live auf BBC World News

Zuschauer unter 25 Jahren befragen die Staatsmänner – Ausstrahlung: Dienstag,  2. Juni von 17.00 – 18.00 MEZ live auf BBC World News
London, 28. Mai 2015.  Kofi Annan und der ehemalige US Präsident Jimmy Carter nehmen an einer Live-TV-Diskussion auf BBC World News teil. Die Themen der Diskussion beschäftigen Menschen in aller Welt, das teilte der Sender mit. Die Diskussion wird am 2. Juni live aus London gesendet. Auf dem Podium sitzen außerdem die ehemalige irische Präsidentin Mary Robinson und die Juristin und Menschenrechtsaktivistin Hina Jilani. Sie beantworten Fragen von jungen Menschen unter 25 Jahren aus dem Publikum. Weiterlesen

Unbenannt-1

Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in Südafrika

von Alice Pouane, amtierender CEO von Brand South Africa
Frankfurt, 28. Mai 2015 – Gerade einmal zwölf Jahre ist es her, dass sich afrikanische Staats- und Regierungschefs in Durban zum allerersten Gipfeltreffen der Afrikanischen Union (AU) zusammengefunden haben. Bei dieser vielversprechenden Veranstaltung versicherten die afrikanischen Oberhäupter den Menschen Afrikas und der ganzen Welt, dass die Gründung der AU das Signal für einen Neuanfang des Kontinents darstellte.  Weiterlesen

felix

Fernsehtipp: “Felix” – Jazzmusik, Fußball und der große Traum – Film aus Südafrika

Premiere des südafrikanischen Spielfilms am 30. Mai 2015 bei KiKA

Erfurt (ots) – “Felix” (HR) erzählt die außergewöhnliche Geschichte eines 13-jährigen Jungen aus Südafrika, der davon träumt, wie sein verstorbener Vater Saxophonist zu werden. Seine Mutter teilt die Begeisterung für Jazz nicht. Sie glaubt, dass es Teufelsmusik ist und setzt alles daran, sein Vorhaben zu verhindern. Aber Felix lässt sich von seinem Traum nicht abhalten. Die Premiere des südafrikanischen Spielfilms zeigt KiKA am 30. Mai um 15:00 Uhr im SamstagsKINO. Weiterlesen

radebe

Südafrika / Jeff Radebe, südafrikanischer Minister in the Presidency: „Das wirtschaftliche Zusammenspiel zwischen den afrikanischen Nationen muss gestärkt werden“

„Südafrika tritt seit 1994 für ein dynamisches und nachhaltiges Afrika ein, das sich durch eine größere Einheit und Solidarität zwischen allen Nationen auszeichnet. In diesem Zusammenhang haben wir umfassende Beziehungen mit zahlreichen afrikanischen Ländern aufgebaut, die unsere Wirtschaft stützen und dabei helfen, das wechselseitige Geschäft sowie den Handel und Investitionen auf dem gesamten Kontinent zu fördern“, erklärt Minister Radebe. Weiterlesen